Achslach im Bayerischen Wald

Die Gemeinde Achslach liegt im Naturpark Bayerischer Wald, rund 5 km westlich von Ruhmannsfelden, und gehört zum niederbayerischen Landkreis Regen. Gemeinsam mit Gotteszell, Ruhmannsfelden und Zachenberg bildet Achslach die Verwaltungsgemeinschaft Ruhmannsfelden. 

Über 1.000 Meter hohe Berge befinden sich in direkter Umgebung rund um Achslach. Für unser Gäste bieten wir komfortabel eingerichtete Ferienhäuser, Pensionen, Privatzimmer, Gästehäuser, Ferienwohnungen und Hotels. Diese  bilden ideale Vorrausetzungen für einen gelungenen Urlaub in Achslach, übrigens eine der schneereichsten Regionen im Bayerischen Wald. 

Egal ab Anfänger, Fortgeschrittener oder Profis: Bei uns in Achslach im Bayerischen Wald  können sich auf gut gespurte Loipen, das Skigebiet „Rauher Kulm“ und Snowboardkurse freuen.  Außerdem könne Sie bei uns in Achslach im Bayerischen Wald Schlittschuhlaufen, Eisstockschießen und Rodeln. Wer hingegen unsere märchenhafte Landschaft genießen möchte, tut dies am besten zu Fuß bei einer Wanderung oder auch bei einer gemütlichen Kutschfahrt.

Achslach im Bayerischen Wald ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die ursprüngliche Wälder des bayerischen Waldes und weitläufige die Landschaften in sattem Grün oder mit seinen blühenden Wiesen laden dann zu Spaziergängen, Radtouren, Wanderungen, Nordic Walking und zum Mountainbiking ein. Unsere markierten Wanderwege führen durch reizvolle Landschaften sowie vorbei an imposanten Naturattraktionen, wie z.B. dem 1.095 Meter hohen Hirschenstein. Ein Highlight ist unser Aussichtsturm auf dem Gipfel unseres  Achslachs Hausbergs. Seine Besteigung belohnt mit Ihren Aufstieg mit einer phantastischen Aussicht über den Bayerischen Wald belohnt.

Als Urlauber in Achslach im bayerischen Wald entspannen Sie außerdem beim Angeln, in den regionalen Frei- und Hallenbädern oder auf dem Golfplatz Rusel nahe Bischofsmais. Sportlicher geht es auf den Tennisplätzen in Achslach zu oder auf der Kartbahn im Erlebnispark Geiersthal bei Teisnach zu. Hier finden Sie unter anderem mehrere Bowlingbahnen sowie ein Kinderparadies mit Trampolin, Spiralrutsche, Kletterturm, Hüpfburg und vielem mehr.

Sehenswürdigkeiten:

  • die reich verzierten Pfarrkirche St. Jakob
  • die Handweberei Kauschinger und
  • der Ödwies - einer in 1.045 Metern Höhe gelegenen beschaulichen Bergwiese mit Kapelle und historischem Forsthaus 


Ausflugsziele:

  • Asam-Kirche in Gotteszell, Deggendorf - auch bekannt als das „Tor zum Bayerischen Wald“
  • das Kristallmuseum und
  • die „Gewölbe der Geheimnisse“ mit Nachbildungen aus dem antiken Ägypten und Griechenland in Viechtach sowie
  • Schloss Egg in Bernried: Die Festsäle der mittelalterlichen Burganlage, ein Verlies, eine Folterkammer, die Burgkapelle und der 45 Meter hohe Burgturm können besichtigt werden und versetzen in längst vergangene Jahrhunderte.

 

 

Teilen: