17.03.2017

von B° RB

Glasmacher und Hüttenleute

Weltweit einzigartig: das Glasmuseum in Frauenau

Glasofen in Frauenau

Das Glasmuseum in Frauenau entführt den Besucher auf eine faszinierende Rundreise durch die Geschichte des Glases. Jede Zeit mit ihrer speziellen Glasästhetik wird hier zum Glaskunstwerk - beginnend bei den ersten Glas produzierenden Kulturen im Mittelmeerraum, die durch ein Glasmosaik dargestellt sind, über Raum hohe gotische Rippen aus Glas, die an die gotischen Bildfenster der mittelalterlichen Kathedralen erinnern, bis hin zu den Waldglashütten im durch gläserne Bäume gestalteten bayerisch-böhmischen Grenzgebirge. 

Der innere Teil des Museums zeigt dann, wie Glas in einer Mundglashütte gemacht wird und wie die Glasmacher und Hüttenleute des Bayerischen Waldes und Böhmerwalds leben, arbeiten und feiern. In einer umfangreichen Collage aus Werkzeugen, Erzähldokumenten, Filmen und Bildern schildern die heutigen Glashüttenleute ihre Erfahrungen und auch die Probleme des Glasgewerbes. So symbolisiert ein Tor aus 8.000 Gläsern der Serie „Neckar“, des ersten Maschinen geblasenen Weinglases der Welt, den Umbruch durch die maschinelle Massenproduktion. Gleich dahinter erstrahlt der Kosmos des künstlerischen Glases des 20. und 21. Jahrhunderts, ihren Platz haben hier auch die Meisterwerke des Frauenauer Künstlers Erwin Eisch, seines Zeichens Mitbegründer der Internationalen Studioglasbewegung. Herzstück des Museums ist ein von Künstlern aus dem Bayerischen Wald aufgebauter Glasschmelzofen.

 Im Obergeschoss werden Spezialbestände präsentiert, die Einblick in die schier grenzenlosen Möglichkeiten des Glases geben. 

Passend zum Thema

Die Modellsammlung des Gewerbemuseums am Mittwoch, 9. November 2016 um 19:00 Uhr im Germanischen Nationalmuseum

Faszinierende Welt im Kleinformat am Sonntag, 6. November 2016, 10:30 – 12:30 Uhr im Germanischen Nationalmuseum

Abends ins Museum - Sonderführung mit dem "Zeitgeist"

Mehr aus der Rubrik

Glasstraße – die schönste Ferienstraße Deutschlands. Neu: Lebensgroße Krippe im Wald-Glas-Garten von Glasscherben Köck

Teilen: