22.07.2017

von B° RB

WWF Feriencamp

Abenteuer in der Natur: WWF Feriencamps in Bayern

WWF Feriencamp

Wenn Kinder vom Urwald träumen, denken sie vor allem an den tropischen Regenwald in weiter Ferne. Tatsächlich liegt direkt vor unserer Haustür der Bayerische Wald, einer der schönsten Urwälder Deutschlands und gleichzeitig einer der ältesten Nationalparks.

Die ältesten Baumriesen Deutschlands entdecken Kinder zwischen 7 und 13 Jahren während eines siebentägigen Camps mit dem WWF Deutschlands. Ein echter Hit bei diesem Camp sind die „Naturschlafzimmer“. Gebaut aus dem, was sich im Bayerischen Wald um den Falkenstein findet, sind sie wunderbar in die Landschaft eingepasst. Wie wär’s mit einem Wiesenbett, dem Waldzelt oder Baumhaus? Im Feriencamp „Waldabenteuer im Reich der Luchse“ vom 13. bis 19. August für Kinder zwischen 7 und 13 Jahren sind noch Plätze frei.

Auch für Kinder, die lieber Kühe melken, viele Tiere streicheln, vielleicht sogar auf einem Schwein reiten und dabei auf dem Bio-Bauernhof allerhand Spannendes rund um das Thema Ernährung lernen, gibt es zeitgleich ein Erlebniscamp. Bei „Biber, Wildkräuter und ein selbstgemachter Käse“ im Allgäu kommt auch das Herumstreifen in der Natur z.B. während einer Paddeltour nicht zu kurz.

Das und vieles mehr erleben Kinder und Jugendliche in einem von 35 Natur- und Freizeitcamps, die vom WWF Deutschland während der Sommer- und Herbstmonate landesweit veranstaltet werden.

Kinder entdecken dabei nicht nur spielerisch die Natur, sondern lernen auch, verantwortungsvoll mit ihr umzugehen. „Die Kinder blühen in den Camps richtig auf“, so Camp-Leiterin und Organisatorin Nicole Barth. „Sie finden neue Freunde mit ähnlichen Interessen, sind den ganzen Tag an der frischen Luft. Es gibt viel Raum für Kreativität und Individualität.“ 

Es darf etwas weiter in die Ferne gehen? Die Erlebniscamps des WWF finden in ganz Deutschland statt, da ist garantiert für jeden im Alter von 7-13 oder 13-21 Jahren etwas dabei. „Es war unglaublich toll, ich finde gar keine Worte dafür”, so beschreibt der 17-jährige Pascal seine Erfahrung. Und die 9-jährige Lara meint: „Das waren meine allerschönsten Ferien.“ 

Alle Camp-Leiter verfügen über eine pädagogische Ausbildung, erste Hilfe Kenntnisse und haben Erfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen sowie in der Leitung und Organisation von Natur-Camps. Die Teams sorgen für Spaß, Abwechslung und eine sehr gute Betreuung. 

Informieren Sie sich jetzt und sichern Sie Ihrem Kind einen Platz in einem der begehrten Camps des WWF Deutschland. 

Passend zum Thema


Geführte Wanderung um den Weinberg in Schwandorf

Ehemaliges Landesgartenschau-Gelände wird den Bürgerinnen und Bürgern am kommenden Samstag "zurückgegeben"


Baumhäuser im Erlebnispark Voglsam bieten Schlaferlebnis in luftiger Höhe

Mehr aus der Rubrik

Der Glastradition auf der Spur auf dem Rabensteiner Glashüttensteig

Vom Brotjacklriegel aus der Natur beim Erwachen zusehen

1.200 Kilometer markierte Wege für Sportler und Genießer: 
Radeln und Biken im Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Teilen: