06.06.2018

von B° RB

Alles rund um Kräuter

Kurse und Wanderungen im Bayerischen Wald

Ostbayern Tourismus

Ob als Suppe oder Salat: Wildkräuter und Wildblüten sind lecker, gesund und sorgen für viel Abwechslung in der Küche. Auch im Medizinschrank sollte man ihnen einen Platz freihalten, wo sie in Salben ebenfalls hervorragende Dienste leisten. Im Juni und Juli, also zur Hochsaison, finden im niederbayerischen Regen an insgesamt drei Terminen Kräuterwanderungen und -kurse statt. 

Am 9. Juni spielt die Holunderblüte die Hauptrolle. Aus duftenden weißen Holunderblüten werden Holunderblütenessig, Holunderblütenlikör und Holunderblütenheilsalbe zubereitet. Der Kurs findet von 14 Uhr bis 16 Uhr statt und kostet 15 Euro pro Person zzgl. sieben Euro Materialkosten. 
Am 23. Juni dreht sich alles ums Johanniskraut, die bekannteste typische Mittsommerpflanze. Selbst der Name stammt vom Johanni-Tag am 24. Juni ab. In den Tagen um die Sommersonnenwende öffnet das Johanniskraut seine leuchtend gelben Blüten. Aus diesem goldenen Schatz bereiten die Teilnehmer eine Johanniskrautsalbe zu. Auch dieser Kurs findet von 14 Uhr bis 16 Uhr statt und kostet 15 Euro pro Person zzgl. fünf Euro Materialkosten. Brotbacken ohne Konservierungsstoffe – wie das geht, erfahren die Teilnehmer des Kurses vom 14. Juli. Während das Meisterstück in Ruhe geht, weiht die Kräuterpädagogin Elke Weindl bei einer kleinen Kräuterkunde in die Geheimnisse ausgewählter Wildkräuter ein. Der Kurs findet von 14 Uhr bis 17 Uhr statt und kostet 17 Euro pro Person. 

Weitere Information und Anmeldung unter www.regen.de

Passend zum Thema

Natur-Erlebnisse beim AlpenTestival vom 3. bis 5. August 2018

Wanderevent "24 Stunden von Bayern" in Kulmbach

Im Mai starten wieder die wöchentlichen Aktivveranstaltungen der zertifizierten Tegernseer Heimatführer. Bis Oktober können Besucher und Einheimische immer mittwochs an verschiedenen Touren und Führungen teilnehmen

Mehr aus der Rubrik

Mensch und Natur in der Buchberger Leite: 
Erlebniswanderung ideal für Kinder

Radlerpension im historischen Bahnwaggon in Bogen

Den Nationalpark Bayerischer Wald auf dem Rad erleben

Teilen: