28.06.2018

von B° RB

Theater unter freiem Himmel

Further Drachenstich, Klassiker auf Bairisch und Märchen im Landkreis Cham

Further Drachenstich

Mit spektakulären Kulissen und einem vollen Spielplan lädt der Landkreis Cham Festspielfreunde zum Theater unter freiem Himmel ein. Mit ihren zahlreichen Freilichtaufführungen ist die Urlaubsregion im Bayerischen Wald zugleich eine der festspielfreudigsten Regionen Deutschlands. „Ein grauenvolles Untier wird sich erheben und Tod und Verwüstung bringen“, so kündet eine uralte Prophezeiung. 

Lebendig wird sie alljährlich im August beim Further Drachenstich, Deutschlands ältestem Volksschauspiel und immateriellem UNESCO-Kulturerbe. Bedingungslose Treue und glühende Verehrung zu seiner Kaiserin Maria Theresia sind Ansporn des berüchtigten Trenck der Pandur. Im Juli und August erstürmen die wilden Horden galoppierender Panduren den Schlosshof in Waldmünchen.

Auch in diesem Jahr bringt die Festspielgemeinschaft Bad Kötzting einen Klassiker in bairischer Mundart auf die Bühne: Bei den Waldfestspielen auf dem Ludwigsberg in Bad Kötzting im Juli und August geraten die Frauen in Rage. „Der Weiberstreik – Lysistrata in Bayern“, eine Komödie nach Aristophanes, ins Bairische übertragen von Johannes Reitmeier und Thomas Stammberger, ist ein pralles und witziges Theatererlebnis. Reitmeier, Intendant des Tiroler Landestheaters, hält nicht nur auf dem Ludwigsberg die Fäden fest in der Hand, sondern auch bei den Lichtenegger Burgfestspielen bei Rimbach. Oben auf der Burg fasziniert die Schauspielschar im Juli die Zuschauer mit dem „Brandner Kasper und das ewig Leb`n“. Auf der Schwarzenburg bei Rötz begeistert „Der Teufel mit den drei roten Haaren“ im Juni und Juli vor allem die kleinen Zuschauer. Im herrlichen Ambiente des mittelalterlichen Burghofs der Burg Falkenstein treffen die Besucher auf einen wahren Helden. „Robin Hood“ – tollkühn, listig und das Herz am rechten Fleck. Theater für Jung und Alt gibt es von Juni bis August auf der Waldbühne Furth im Wald. 

Die aktuellen Festspieltermine im Jahr 2018 kann man einsehen unter www.bayerischer-wald.org/festspielsommer.

Passend zum Thema

Musica Bayreuth. Konzert am Samstag, 12. Mai 2018, 19.30 Uhr, Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

1991 präsentierte Walt Disneys Neffe den Film „The Beauty and the Beast“, der zuletzt im Frühjahr 2017 als Neuverfilmung ein Kinoerfolg war. Mit der Show von Andrea Friedrichs ist vor fünf Jahren ein Stück entstanden, dass die europäische Märchentradition aufgreift und die bewegende Botschaft der Erzählung "Die Schöne und das Biest" behutsam auf die Musicalbühne transportiert

Die Erlebnisregion Ochsenkopf und der Fichtelgebirgsverein e.V. sind bestens gerüstet

Mehr aus der Rubrik

Winzer/Vilshofen: Von der Sonne zum Zwergplaneten Eris

Glashütten, Glastradition, Glaserlebnis 
Regensburg

Ausstellung, Dinner am Glasofen, Winterg’schichten mit Monika Gruber: 450 Jahre Glasmanufaktur von Poschinger in Frauenau

Teilen: